Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Der Narrenbacher Almabtrieb

eine amüsante Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer

Das beschauliche Narrenbach ist ein typisches Dorf am Land mit einer Kirche, ein paar Häusern, einigen Bauernhöfen, dem Gemeindeamt sowie zwei Gasthäusern. Der „Goldene Stier“ von Franz Xaver Breitmoser ist ein Vorzeigehotel mit allem Luxus, daneben kämpft Gustl Schmalreiter vom renovierungsbedürftigen „Roten Ochsen“ ums Überleben. Die letzten Hotelgäste übersiedeln, auch die spärlichen Stammtischbesucher steigern den Umsatz nicht, es herrscht gedämpfte Stimmung bis dann Gustl, nach einer langen nächtlichen Beratung, die zündende Idee hat um dem Widersacher Eines auszuwischen….

Verdrehen ein paar glubschaugige Rindviecher dem „Roten Ochsen“ nur die Augen oder können sie tatsächlich die ersehnte Umkehr bringen – vielleicht profitiert letztendlich aber doch wieder der „Goldene Stier“ als Herr und Meister der Kuhherde?

Für einen unterhaltsamen Abend beim „Narrenbacher Almabtrieb“ zahlt es sich aus, eine Vorstellung der Heimatbühne Wildschönau zu besuchen. Aufführungsort ist der Kindergarten-Bewegungssaal in Niederau.

Premiere, Freitag, 29. September, 20.00 Uhr

Eintritt: € 10,00, Kinder bis 10 Jahre frei

Spielort

Kindergarten Niederau
Lahnerwies, Niederau 400
6314 Wildschönau

zur Orientierung:

der Kindergarten ist direkt hinter dem Feuerwehrhaus Niederau